23 Februar 2012

Lancia auf dem 82. Internationalen Autosalon in Genf

  • Die definitive Version des Lancia Flavia Cabrio gibt ihr Debüt
  • Lancia Thema AWD, der innovativste Allradantrieb im Segment
  • Die "Kollektion 2012" des neuen Lancia Ypsilon
  • Die Baureihe des Lancia Voyager wird um die Ausführung Platinum erweitert
  • Ein exklusives Paket für alle, die Eleganz und Fahrkomfort suchen
  • Ein Filmset, um den Italian Glamour zu zelebrieren

Lancia kehrt mit einem Stand auf den Autosalon in Genf zurück, der reich ist an Faszination und Eleganz. Hier können Produktneuheiten bewundert werden, mit denen Lancia erneut die Exklusivität der Marke unter Beweis stellt. Gezeigt wird in diesem Jahr ein weitreichendes Produktspektrum, das vom B-Segment (Ypsilon) über die Mittelklassewagen (Delta) bis zu den Flaggschiffen (Thema), den Small und Large MPV (Musa und Voyager) und in Kürze bis zu den faszinierenden Cabrios des D-Segments (das neue Flavia Cabrio) reicht.

Die definitive Version des Lancia Flavia Cabrio gibt ihr Debüt

Protagonist auf dem Stand in Genf ist das neue Flavia Cabrio in seiner definitiven Version, das ab Anfang März auf den wichtigsten europäischen Märkten bestellt werden kann.  Mit diesem charmanten Fahrzeug wird das Modell Chrysler 200 auf dem europäischen Markt eingeführt. Auf dem Automobilsalon in Genf kann das Publikum zwei der mit einem 2,4-Liter-Benzin-Triebwerk mit 175 PS und 6-Stufen-Automatikgetriebe ausgestatteten Exemplare bewundern: Eines zeichnet sich durch eine raffinierte Karosserie in Bright White und eine Innenausstattung aus exklusivem schwarz-weissem Leder aus, das andere besticht durch seine Aussenlackierung in Mineral Grey und eine Innenverkleidung aus schwarzem Leder. Beide mit einer grosszügigen "All-inclusive"-Serienausstattung.

Lancia Thema AWD, der innovativste Allradantrieb im Segment

Auf dem Schweizer Parkett präsentieren sich zwei Lancia Thema, die beide in der Spitzenausführung Executive der Baureihe ausgestellt werden: Ein Fahrzeug ist mit dem neuen 3,0-L-V6-Multijet II mit 239 PS ausgestattet, das andere mit dem 3,6-L-V6-Pentastar mit 286 PS, kombiniert mit einem 8-stufigen E-Shift-Automatikgetriebe. Letzteres Fahrzeug verfügt über den brandneuen Allradantrieb, den besten Allrad des Segments.

Die "Kollektion 2012" des neuen Lancia Ypsilon

Ihren Platz bekommt auch die neue "Kollektion 2012" des Lancia Ypsilon, der einige neue elegante ästhetische Elemente präsentiert. In Vertretung der breiten und vielschichtigen Baureihe werden in Genf drei Exemplare ausgestellt: der 1,3 Multijet mit 95 PS Gold, der 0,9 TwinAir (erhältlich auch mit robotisiertem Getriebe) mit 85 PS Platinum und der 1,2-Liter mit 69 PS Black&Red. 

Die Baureihe des Lancia Voyager wird um die Ausführung Platinum erweitert

Das Scheinwerferlicht in Genf richtet sich auch auf den Lancia Voyager, der mit der Ausführung Platinum die Erweiterung der Baureihe präsentiert und daneben zwei neue Farben (Cashmere Pearl und True Blue) sowie die raffinierte Verkleidung des Interieurs der Version Platinum aus Leder und Alcantara® einführt. Am Stand wird genau diese Version Platinum mit einem 2,8-L-Turbodiesel mit 163 PS Euro 5 ausgestellt.

Ein exklusives Paket für alle, die Eleganz und Fahrkomfort suchen

Genf ist auch der ideale Schauplatz, um in weltweiter Erstausstellung ein exklusives Paket zu präsentieren, das ab dem Frühjahr quer durch die gesamte Lancia-Baureihe erhältlich sein wird. Das Angebot bietet serienmässig einige technologische Features, die hauptsächlich für ein sicheres und stressfreies Fahren und gesteigerten Komfort an Bord des Fahrzeugs sorgen.

Ein Filmset, um den Italian Glamour zu zelebrieren

Alle in Genf ausgestellten Produkte spiegeln die von Lancia und Chrysler geteilten Werte wider. Die zwei Marken sind längst zu einer Einheit verschmolzen. Gerade das Thema "doppelte Natur", das der Verbindung der beiden Unternehmen innewohnt, ist das Konzept des Ausstellungsbereiches: Eine kurvenreiche Anordnung von Formen in einem kontinuierlichen Wechselspiel von Schwarz und Weiss, von Technologie und Performance einerseits, und von Stil und Eleganz andererseits.

Ein suggestives Ambiente also, das sich in diesem Jahr durch eine neue eindrucksvolle Dimension auszeichnet, die an den Film und die Zeit des italienischen "Dolce Vita" erinnert. Tatsächlich wurde ein wahrhaftiges Filmset aufgebaut, wo Videoinstallationen mit Klängen, Sprüchen und Bildern an besagte Zeit erinnern. Auf diese Weise unterstreicht Lancia einerseits seine historische Verbindung zum Kino und andererseits zum Italian Glamour. Ein Begriff, der eben in den Jahren der "Dolce Vita" entstanden ist.

Die Stimmung der "Dolce Vita" umgibt sämtliche am Stand präsenten Fahrzeuge: Vervollständigt wird die Ausstellung in Genf von einem Lancia Delta Executive 1,9 TwinTurbo Multijet mit 190 PS - das kompakte Flaggschiff,  welches den Komfort, das Platzangebot und die Klasse einer Limousine mit der Wendigkeit und der Kompaktheit eines Citycars vereint.

Schliesslich kann das Publikum über Informationsbroschüren am Stand die Produkte der FGA Capital kennenlernen, eine Holdinggesellschaft, die sich auf Finanzierungsprodukte in der Automobilbranche spezialisiert hat. Die Gesellschaft ist auf den wichtigsten Märkten Europas und in der Schweiz über Fidis Finance mit einer einzigen Zielsetzung tätig: Unterstützung des Verkaufs von Fahrzeugen aller Marken der Fiat Group durch innovative Finanzierungsangebote und mit erstklassigen Serviceleistungen für das Händlernetz, Privatkunden und Unternehmen.

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Dazugehörende Bilder


Anhänge